Beweglicher Körper, lebendige Musik

Wie du körperliche Verspannungen löst und mehr von DIR in deiner Musik rausbringst: ein Workshop mit Maria Busqué

Live-Online Workshop am 28.9.2021, von 9 bis 12 Uhr

ICH BIN DABEI!

Gewinne in nur 3 Stunden ein besseres Verständnis für die Zusammenhänge zwischen Körper, Musik, Klang und musikalischer Emotion:

✅ Warum nicht deine Haltung am Instrument darüber entscheidet, ob du im "forte" deine volle Lautstärke erreichst

✅ Wie du Beweglichkeit so einsetzt, dass sie dir nützt anstatt zu schaden.

✅ Was der wichtigste Körperteil ist, um voll und satt zu klingen und deine Spannungen auszugleichen (auch die Anspannung vor dem Konzert!)

✅ Welche neuen Lösungsansätze deine bekannten Herausforderungen auflösen könnten

Wir treffen uns bei dir :)

Dieser Online Workshop ist ein richtiger Workshop und kein Webinar. Die Erfahrung ist definitiv anders als bei einem Präsenzworkshop – doch durch das durchdachte Zusammenspiel von Austausch und schrittweisen Übungen ist es dennoch ein echtes Workshop-Erlebnis. Du bekommst Zeit, die Inhalte im Workshop selbst auszuprobieren und Fragen zu stellen. Es gibt Austausch und Feedbacks von mir (Maria Busqué). Eigentlich wie sonst auch immer. 😅 Moment mal, ich sollte mich vielleicht noch vorstellen 😬

Hey, ich bin Maria –

Maria Busqué

die Flow-Flüsterin 😅

Seit 8 Jahren zeige ich Musikern, wie sie MIT statt GEGEN ihren Körper musizieren (und wie sie in den Flow kommen!). Ich bin Autorin des Buchs »Alles im Flow? Die Kunst, ein musikalisches Leben zu führen« und schreibe seit 7 Jahren einen Blog für Musikerinnen und Musiker.

Ursprünglich komme ich vom Klavier und Cembalo, und ganz ursprünglich komme ich aus Spanien. Da ich Spätanfängerin bin, habe ich mich schon immer dafür interessiert, wie wir freier und vor allem fließender musizieren und effektiver üben können. So kam ich zur Resonanzlehre (a.k.a. angewandte Musikphysiologie).

Einige Zeit lang habe ich parallel konzertiert und Einzelstunden und Workshops für Musikerinnen und Musiker in Resonanzlehre gegeben. Vor über 2 Jahren beschloss ich, der angewandten Musikphysiologie meine volle Zeit zu widmen.

Ich lade dich ein, die Resonanzlehre in diesem Workshop kennen zu lernen; eine wunderbare Arbeit, die schon viele Musikerinnen und Musiker in ihrem Üben, Unterrichten und Auftreten unterstützt hat.

DARF ICH VORSTELLEN...

Beweglicher Körper, lebendige Musik

Ein 3-stündiger Online Workshop, der dir eine neue Art von Bewegung am Instrument erschließt – eine Bewegung, die jederzeit stimmig ist, und vor allem: für deinen Klang.  

Dieser Workshop ist praktischer Natur – du hast die Möglichkeit, direkt während unserer Zeit zusammen die Inhalte auszuprobieren und deine Fragen zu stellen. Du gehst aus dem Workshop mit einem neuen Verständnis für die Zusammenhänge zwischen Körper und Musik und wie du sie beim Üben anwendest.

Bist du bereit, deine Spielfreude durch ein neues Üben wieder aufzubauen? Dann klicke jetzt auf den schönen gelben Button und sei beim Workshop mit dabei. 🎉

ICH BIN DABEI!

Feedback nach der letzten Runde des Workshops:

Francesca Canali

“Danke liebe Maria, dein Workshop war einfach super! Ich habe die positive und offene Atmosphäre sehr genossen und kam mit mehr Schwung und Energie aus dem Workshop heraus. Deine Art zu unterrichten ist sehr motivierend und begeisternd. Du hast mir konkrete Impulse vermittelt, die ich weiter verfolgen möchte, und ich bin beim Flow-Seminar definitiv mit dabei.”

- Francesca Canali, Flötistin, Pädagogin, Forscherin, francescacanali.com

Ulrike van Cotthem

“Ich habe beim Workshop sofort eine Veränderung gespürt, eine Tür, die aufgeht... ein neuer Blick auf mein Musizieren... eine neue Aussicht auf noch besseres Musizieren! Ich habe das Gefühl, ich habe ein »Werkzeug« gelernt, mit dem ich das erreichen kann, was ich vorher eher zufällig oder intuitiv erlebt habe. Danach konnte ich diese Werkzeuge sofort mit meinen Schülern ausprobieren mit erstaunlichem Erfolg!”

- Ulrike van Cotthem, Sängerin und Gesangspädagogin, ulrike-van-cotthem.com

"Dieser Workshop ist eine fantastische Möglichkeit, sich und den eigenen Umgang mit dem Instrument neu zu erleben. Die Zeit am Instrument, um auszuprobieren, der Austausch mit den anderen und die ruhige und respektvolle Atmosphäre haben mir besonders gefallen. Ich habe mich sehr gefreut zu sehen, dass es mit so einfachen Übungen doch so deutlich spürbar ist."

Julia, Sängerin und Gesangspädagogin

"Mir haben besonders gut gefallen die Kombination aus Struktur, Klarheit und Achtsamkeit, der Aufbau der Inhalte und Übungen, die Balance zwischen Theorie und Praxis, dein Material, das Zeitmanagement, Austausch in Kleingruppen... Ich habe mich durch diese gelungene "online" Übersetzung willkommen, angenommen und sicher gefühlt und gut informiert und ausprobiert ;-) Sehr stimmig!"

Teilnehmerin, Sängerin und Vocal Coach

Welche Themen stehen beim Workshop im Fokus?

Leitprinzip

"Je müheloser die Bewegung, desto resonanzreicher der Klang"
lautet der Kernsatz der Resonanzlehre. Anhand eines einfachen Experiments mit einem Notenständer können wir dieses Prinzip erlebbar machen und dann auf unseren Körper anwenden.

Körperübungen

für zentrierte, dreidimensional ausbalancierte, musikalische Bewegungen
Du lernst einige der Körperübungen der Resonanzlehre (auch Klangbewegungen genannt), mit denen du deinen Körper auf Musik optimal einstimmen kannst.

Sinnlichkeit

Darf Üben auch Genuss sein?
Wie du dahin kommst, dass du durchs Üben dir deine Spielfreude wieder antrainierst. Vorschau: Es könnte mit einer Wasserpflanze zu tun haben.

Freude

Wenn's Freude macht, ist das der Weg :)
Freude beim Musizieren ist nicht unprofessionell. Gerade jetzt, wo wir lange nicht auftreten durften, ist es wichtig, wieder die eigene Freude fürs Musizieren zu finden – denn wenn deine Musik DICH nährt, nährt sie auch die anderen.

Überraschendes

Neue Perspektiven auf bekannte Herausforderungen
Die angewandte Musikphysiologie bietet Lösungen, die weit hinausgehen über dem typischen "Du musst einfach mehr üben". Nein, es liegt nicht an dir, dass der Lauf nicht gelingt.

Interaktion

Austausch mit mir und den anderen Teilnehmern im Laufe des Workshops
Ich bin für dich da, um deine Fragen zu beantworten und um dich bei der Anwendung zu unterstützen, und auch können alle von den Fragen der anderen profitieren.

Ein Eindruck von der Stimmung in meinen Workshops:

Gruppenstunde

Das Gefühl von Community ist bei meinen Kursen total da, übrigens! Schau hier ...

Astrid Leuthold, Violine

“Danke liebe Maria für dieses schöne Seminar. Es war neu für mich, so übers Internet zu lernen. Ich hätte nicht gedacht, dass der Austausch mit den Seminar-Kollegen und das Lernen von deren Fragen und Randbemerkungen etc. für mich so viel bedeuten würde. Trotz der großen räumlichen Distanz hat sich ein super Gruppengefühl eingestellt. Jemandem, der überlegt, sich am Flow-Seminar anzumelden, würde ich sagen: Ein tolles Erlebnis - aber Achtung: Du bist danach nicht mehr gleich wie vorher. Das Trainieren der Wahrnehmung verändert so vieles - nicht nur am Instrument...!”

- Astrid Leuthold, Violinistin und Musikphysiologin (Teilnehmerin im Flow-Seminar)

Hast du Lust auf mehr Resonanz in deiner Musik und Austausch mit Kollegen? Dann klicke auf den schönen gelben Button und sei beim Workshop dabei. 🎉

Wer profitiert am meisten von diesem Workshop?

Violine
  • Musikerinnen und Musiker aller Instrumente und Gesang
  • Studentinnen und Studenten von Musik
  • Engagierte Laien

Alle Stilrichtungen sind willkommen (mein eigener Hintergrund ist die Klassik und die Alte Musik) – denn wir alle haben einen Körper und die Schwerkraft wirkt auf uns alle gleich :)

Die Körperübungen der Resonanzlehre sind die Körperübungen, auf die andere Musikerinnen und Musiker schwören. 😅❤️

Matthias Buck

"Liebe Maria, deine Impulse und Körperübungen haben sich im Dauerbetrieb bewährt. Bei intensiven Tagen mit Proben, Betriebsratssitzungen und Konzerten kann ich meine körperliche Ermüdung enorm reduzieren."

Matthias Buck, Violine, Württembergische Philharmonie Reutlingen (Teilnehmer in Einzelcoachings)

Melanie Schönbichler

“Mein Körper wird immer durchlässiger und elastischer, je mehr ich diese Übungen mache, und die Bewegungen geschmeidiger. Sowohl im Alltag (z.B. beim Gehen), als auch beim Flöte spielen. Ich merke immer deutlicher, wie die Körperübungen der Resonanzlehre mein Wohlbefinden und meinen Flötenklang positiv beeinflussen."

Melanie Schönbichler, Stellv. Soloflötistin, Hofer Symphoniker (Teilnehmerin im Flow-Seminar)

Erfahrungsbericht Klangbewegungen
Erfahrungsbericht Klangbewegungen
Körperübungen_Testimonial
Übungen Rückmeldung 01
Übungen Rückmeldung 02
Übungen Rückmeldung 03

Noch mehr Erfahrungsberichte nach dem Workshop? Okidoki.

"Die Kleingruppen und der Austausch war wie immer sehr bereichernd beim Workshop. Auch, dass man am Instrument die direkte Anwendung auf die Musik ausprobiert hat. Ich konnte mich in den Körperübungen gehen lassen und habe so neue Dinge für mich entdeckt. Das Timing und die Organisation von Maria waren einfach klasse!"

Monica Kircheis, Sängerin und Pianistin, londarmonica.wordpress.com

Monica Kircheis
Elisabeth Krenn

"Ich liebe es ja, mit Maria zu arbeiten, also habe ich mir den Workshop nicht entgehen lassen. Das Thema Elastizität und Beweglichkeit im Kontrast zur Haltung hat für mich eine neue Sichtweise bekommen. Dieser Workshop ist ein Motivationsboost für das Üben und ein guter Schritt in Richtung freies Musizieren und sich mit und am Instrument richtig wohl zu fühlen."

Elisabeth Krenn, Klarinette, theclartists.com

"Ich fand den Workshop super! Bekanntes (Beckenarbeit, Durchlässigkeit über das Becken) wurde durch Neues (Art der Übungen, Wahrnehmungsebenen Hören und Sehen) ergänzt. Der persönliche Kontakt mit den anderen und das Ausprobieren im Off-Modus haben mir richtig gut gefallen, und der gelungene Mix zwischen Theorie und Praxis - es blieb immer interessant!"

Mirja Rothschädl, Sängerin und Vocal Coach, singimhafen.de

Mirja Rothschädl

Lust auf den Workshop? Das ist der Plan:

✅ Am 28.9.2021, von 9 bis 12 Uhr findet der Workshop statt »Beweglicher Körper, lebendige Musik«, eine interaktive und praktische Einführung in die Resonanzlehre und in die schöne Praxis, deinen Körper zum ersten Instrument zu machen

✅ Der Ablauf ist wie folgt:*
08:50 - 09:00 Die virtuellen Türen öffnen, Eintreffen der Teilnehmer
09:00 - 09:45 Praktische Einführung in die Resonanzlehre, inkl. Körperübungen
09:45 - 10:45 Beweglichkeit und Haltung – warum das eine ohne das andere sinnlos ist (inklusive Videobeispiele) und Zeit zum Ausprobieren
10:45 - 11:30 Neue Lösungsansätze der angewandten Musikphysiologie auf bekannte Herausforderungen
11:30 - 12:00 Zeit für Fragen und Austausch, Abschluss
*Änderungen und Irrtümer vorbehalten

✅ Du kannst mir im Live-Workshop deine Fragen stellen zur Anwendung der Resonanzlehre am Instrument

✅ Nach dem Workshop hast du einen Monat lang Zugang auf die Aufzeichnung des Workshops, dass du die Inhalte mehrmals durcharbeiten kannst (das PDF der Präsentation bekommst du selbstverständlich auch)

Sei dabei für nur 57€.

Nachdem du auf den gelben Button klickst, wirst du zu meinem Online-Shop weitergeleitet. Dort kannst du den Workshop in den Warenkorb legen und per PayPal, Sofortüberweisung oder Kreditkarte bezahlen. Im Anschluss bekommst du eine Willkommens-E-Mail von mir mit allen Details zum Workshop.

ANMELDESCHLUSS ist der 27. September 2021

Weitere Erfahrungsberichte von Kollegen, die in anderen Kursen mit mir gearbeitet haben:

Carmen Stefanescu

"Liebe Maria, das Konzert heute war super! Nachdem ich heute vor Lampenfieber dachte, das ist das letzte Mal, was tue ich eigentlich, ich könnte doch nur unterrichten und ein entspanntes Leben haben… dann saß ich da und habe gezaubert, bin auf Risiko gegangen, Vollgas, das hat sich so wie früher angefühlt. Und das ist alles wegen dir!!!“

Carmen Stefanescu, Klavier (Teilnehmerin in Einzelcoachings und im Flow-Seminar)

Werner Kiefaber, Gitarre

"Ich fand das Flow-Seminar unglaublich gelungen. In den Gruppenstunden mit Maria entdeckte ich eine Spielweise, die sich sofort sehr gut angefühlt und meine Nacken- und Schulterschmerzen verbessert hat, vor allem beim langen Üben. Die größte Veränderung im Flow-Seminar war für mich in der mentalen Perspektive - ich bin jetzt innerlich einfach ganz anders drauf als vorher, es ist ein anderes Selbstverständnis da. Was Maria anspricht, ihre Herangehensweise, die Vielschichtigkeit der Themen, die Gruppe... das alles hat das Flow-Seminar zu einem richtigen Erlebnis für mich gemacht."

-Werner Kiefaber, Gitarre (Teilnehmer beim Flow-Seminar und ebenfalls Teilnehmer bei Unterrichtsflow)

Hilkea Knies

"Liebe Maria, da ich deine Art zu denken und mit Menschen zu sein sehr schön finde, möchte ich dir oft einfach nur über die Schulter schauen, WIE du etwas machst, weil ich da immer wieder von profitieren kann. Denn ich beherrsche mein Fach sehr gut, aber immer wenn jemand mich schnell vom Herzen her erreichen kann, bin ich interessiert am WIE :-). Deshalb freue ich mich schon auf Unterrichtsflow mit dir und der Gruppe."

-Hilkea Knies, Gesangspädagogin (Teilnehmerin beim Flow-Seminar und ebenfalls Teilnehmerin bei Unterrichtsflow)

"Meine Reaktionen und Empfindungen vor Publikum sind jetzt so viel positiver geworden!"

"Was ich in den Sitzungen und im Workshop mit dir vor allem gelernt habe, ist, bewusster zu unterscheiden, welche Bewegungen ich wirklich aus dem Körper heraus fühle, und die Musik im Körper wahrnehme. Das habe ich ganz deutlich gespürt!

Meine Reaktionen und Empfindungen vor Publikum sind jetzt so viel positiver geworden. Ich bin viel besser in der Lage, zu fühlen, was ich brauche und was ich tun muss, um meinen Flow im Spiel beizubehalten. Danke Maria!"

Anne M., Flöte, Barcelona

"Dank der Übungen von Maria konnte ich beim Auftritt "bei mir" bleiben."

"Die Kammermusik-Proben (mit einem neuen Streichensemble, ich bin für eine Geigerin eingesprungen) verliefen so positiv, dass die anderen Kollegen mich am Liebsten fest im Ensemble behalten hätten :-) 

Und die Augenübung hat mir vor/beim Konzert SEHR gegen Lampenfieber geholfen, mir ermöglicht, "bei mir" zu bleiben. Danke Dir sehr!"

Christiane V., Violine, Stuttgart

"Ich kann mich jetzt besser annehmen, wie ich gerade bin."

"Liebe Maria, ich wollte mich bei dir ganz herzlich für die schönen Stunden bedanken! Sie haben mir wirklich sehr gut getan. 

Wenn es mal schwieriger wird, versuche ich mich zu erinnern, dass das Konzert keine sportliche Leistung sein muss und nicht gleich alles komplett "angstfrei" klappen muss; kurz gesagt, es gelingt mir besser, mich liebevoll anzunehmen wie ich jetzt gerade bin."  

Franziska N., Violine, München


Karina Erhard

"Marias allzeit offene, spontane, fröhliche und zugewandte Art gefällt mir sehr gut. Überhaupt hat mir die Arbeit mit ihr das Gefühl gegeben, nicht alleine zu sein mit meinen Themen. Mein Klang ist resonanzreicher geworden, mein Spielgefühl hat sich verändert. Es wächst ein neues Vertrauen in mich und mein Potential."

-Karina Erhard, Flöte (Teilnehmerin beim Flow-Seminar, InnerFlow und Unterrichtsflow)

Nicoline Hake

"Liebe Maria, InnerFlow war meine erste Zoom-Erfahrung - und die war sehr positiv! Deine sprühend temperamentvolle Art ist sehr wohltuend! Ich habe gestern spontan bis spät in die Nacht noch eine Freundin gecoacht... da hatte ich für ihre Fragen einen ganzen Rucksack voller Schätze aus unserem Kurs! Innerflow ist: sein Leben mit Bewusstsein, guten Techniken, viel Liebe und Achtung vor sich selbst und einer dicken Portion Humor in den Griff zu kriegen. Und im Herbst beim Flow-Seminar freue ich mich schon darauf, weiter mit dir zu arbeiten."

-Nicoline Hake, Gesangspädagogin (Teilnehmerin beim Flow-Seminar, InnerFlow und Unterrichtsflow)

"Die Sessions mit Maria stärken mein Vertrauen in meine musikalische Intuition und meine Natürlichkeit am Klavier. Maria versteht vollkommen, wo ich stehe: mental, körperlich und emotional. Bei ihr fühle ich mich sehr gut aufgehoben."

 Jordi Armengol, Klavier, Cor de Cambra del Palau de la Música Catalana, Barcelona

"Nachdem ich mit Maria eine kurze Zeit lang gearbeitet hatte, fühlte ich eine Befreiung der körperlichen Anspannung, und die Stimme schwebte mühelos in schwierigen Passagen!"

Patricia Holtzmann, Sopran, Berlin

"Vielen lieben Dank für die tolle Stunde bei dir vor knapp zwei Wochen... ich profitiere immer noch davon! Dank deiner Tipps zum Tastenanschlag kommt viel mehr Musik aus dem Flügel! DANKE!"

Sabine Kleinbub, Klavier, Stuttgart

"Nach nur einer Sitzung bei Maria konnte ich mir etliche Übestunden einsparen!" Eulàlia Siquier, Klarinette, Mallorca

Du hast Fragen? Her damit.

Ich bin {Instrument hier einfügen} ... ist der Workshop auch für mich geeignet?
Der Workshop ist für Musikerinnen und Musiker aller Instrumente und Gesang geeignet, unabhängig von der Stilrichtung.

Ich kann an dem Termin nicht teilnehmen, machst du das wieder?
Ja, ich habe vor, diesen Workshop ca. alle drei Monate anzubieten. Melde dich auf meiner Webseite in meinem Verteiler an und du bekommst Bescheid. Es gibt aber auch die Aufzeichnung des Workshops, falls du nicht warten kannst 😅

Wo findet der Workshop statt?
Der Workshop findet online statt, auf Zoom. Dabei ist er als Meeting angelegt, das heißt, alle können ihre Kamera und Mikrofon benutzen.

Wird der Workshop aufgezeichnet?
Ja, der Workshop wird aufgezeichnet und wenn du live teilnimmst, musst du der Aufzeichnung zustimmen. Die Aufzeichnung bekommen nur diejenigen zu sehen, die sich für diesen Workshop angemeldet haben. Nach einem Monat wird die Aufzeichnung gelöscht.

Wann sind die Präsenzzeiten?
Der Workshop findet am 28.9.2021 von 9 bis 12 Uhr statt – weitere Präsenzzeiten gibt es nicht. Die Aufzeichnung kannst du dir jederzeit anschauen, einen Monat lang nach dem Workshop.

Was ist der Ablauf des Workshops am 28.9.2021?
08:45 - 09:00 Die virtuellen Türen öffnen, Eintreffen der Teilnehmer
09:00 - 09:45 Praktische Einführung in die Resonanzlehre, inkl. Körperübungen
09:45 - 10:45 Beweglichkeit und Haltung – warum das eine ohne das andere sinnlos ist (inklusive Videobeispiele) und Zeit zum Ausprobieren
10:45 - 11:30 Neue Lösungsansätze der angewandten Musikphysiologie auf bekannte Herausforderungen
11:30 - 12:00 Zeit für Fragen und Austausch, Abschluss
*Änderungen und Irrtümer vorbehalten

Bis wann habe ich Zugang zum Material?
Du hast Zugang zur Aufzeichnung des Workshops für einen Monat nach dem Workshop.

Was brauche ich an Software und Technik?
Du brauchst einen Computer/PC mit eingebauter Webcam oder einer externer Webcam und eine stabile Internetverbindung. Ich gebe diesen Workshop im virtuellen Raum von Zoom, das heißt, du brauchst die Zoom Software (die gibt es kostenlos zum Herunterladen auf der Webseite von Zoom), aber kein Zoom-Konto. 

Bis wann kann ich mich anmelden?
Für diesen Workshop kannst du dich bis 27. September 2021 anmelden.

Kann ich den Kurs auch stornieren?
Ich biete für keinen meiner Kurse Stornos an. Ich möchte dich daher einladen, dir zu überlegen und zu entscheiden, ob der Workshop das Richtige für dich ist. Ich habe den Workshop beschrieben so gut ich konnte, und anhand der Erfahrungsberichte von anderen Musikern kannst du sehen, ob die Inhalte zu dir passen. Ich würde mich jedenfalls sehr freuen, auch DICH in diesem Workshop zu unterstützen.

Maria Busqué

Bewegung, Klang und Emotion bedingen sich gegenseitig.

Ich zeige dir gerne, wie.

Ich würde mich riesig freuen, dich im Workshop willkommen zu heißen. Ich bin sehr gespannt, was wir in drei Stunden gemeinsam schaffen. Bist du dabei?